Energieformen


Positive Energien

Perm – Chi
Perm – Chi ist für das reibungslose Funktionieren unseres Körpers wichtig. Es wird über unsere Aura, unsere Atmung und unsere Nahrung aufgenommen. Perm – Chi erhält uns körperlich und geistig leistungsfähig.

Folgende Symptome können bei Perm – Chi – Mangel auftreten:


  • Leistungsabfall
  • Brennen und Stechen in den Gliedern bzw. in den Gelenken
  • Jucken der Augenlider mit bzw. ohne Trockenheitsgefühl des Auges
  • Feuerfunken vor den Augen
  • unwillkürlicher Harndrang
  • häufiges, reichliches Wasserlassen
  • Tagesschläfrigkeit
  • Nachtschweiße und vermindertes Gehör können durch einen Mangel an Perm – Chi mitbedingt sein.

Vital – Chi
Vital – Chi ist wichtig für die Vitalfunktionen und die Abwehrfunktion des Immunsystems. Wir nehmen vital – Chi über unsere Aura, unsere Atmung und unsere Nahrung auf.

Folgende Symptome können bei vital – Chi – Mangel auftreten:



  • Mattigkeit wie von schwüler Luft
  • alte Wunden brechen wieder auf und bluten wieder
  • Zerstreutheit,Verdrießlichkeit
  • bei Wetterwechsel Schmerzen in früher verletzten Körperteilen
  • reißender Schmerz an kleinen, wechselnden Stellen
  • Brustbeklemmung
  • Herzrythmusstörungen
  • Heißhunger,aber schnell satt
  • Stiche, krampfartiges Zusammenziehen, Kollern im ganzen Bauchraum
  • Sterilität
  • zu frühe Menstruation
  • zulange und zu starke Menstruation
  • Fersenschmerz
  • Schmerz in den Hüneraugen
  • Schmerz an den Zehennäglen, wie eingewachsen
  • Gefühl, als seien die Sehnen der Kniekehle zu kurz
  • entzündliche und Ernährungstörungen an der Hand und an den Gelenken
  • epitheliale Wachstumsanomalien (Schuppenflechte)
  • Kältegefühl über den ganzen Körper, auch im warmen Zimmer
  • Frostigkeit
  • Durchschlafstörungen mit schwerem Schlaf gegen Morgen
  • Schnell erkältet sein und Hautjucken
  • Krebs
  • Gesichtsschweiß ohne Hitze
  • Hitzegefühl über den ganzen Körper bei kalten Händen und/oder Füßen
  • Schlaf unruhig mit Reden, Singen und Schnarchen
  • Schlaf auf dem Rücken, eine Hand unter dem Kopf

Negative Energien – Sha


Geo – Sha
Geo – Sha ist eine für den Menschen schädliche Energie, die in den Seitenwänden bestimmter geomagnetischer Kubensysteme zu finden ist. Die schädliche Wirkung ist für den Menschen während des Schlafs am stärksten.

Trans – Sha
Trans – Sha ist eine für den Menschen schädliche Energie, die in den Seitenwänden bestimmter geomagnetischer Kubensysteme und über Wasserdern (verwirbelndem Wasser) zu finden ist. Die schädliche Wirkung ist für den Menschen während des Schlafs am stärksten.


Mögliche Auswirkungen durch Geo – sha und Trans – Sha können beim Menschen – je nach Widerstandskraft und nach Dauer des Aufenthaltes in solchem Kubensystem (z.B. wenn man darin schläft) – das Entstehen von chronischen Erkrankungen fördern und begünstigen bzw. in ihrem Erscheinungsbild verstärken.

Hierbei sind zunächst Befindlichkeitsstörungen zu nennen:


  • Einschlaf- und Durchschlafstörungen
  • morgendliche Abgeschlagenheit
  • Erwachen mit Kopf- und Gliederschmerzen
  • regelmäßiges Erwachen zwischen 2 und 5 Uhr morgens
  • Antriebsarmut
  • depressive Verstimmungen
  • unbegründetes Schreien bei Babys, Bettnässen, Lern- und Konzentrationsstörungen

Chronische Erkrankungen:



  • chronisch wiederkehrende Infekte der oberen Luftwege
  • Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankungen, chronische Frauenleiden, Allergien,Astma bronchiale,
  • Neurodermitis insebsondere bei Kindern, chronische Hauterkrankungen
  • Krebs (80%) und Herzinfarkt

Individuelle Energieformen


Shen

Als Shen bezeichnen die Chinesen positive Energien, die insbesondere auf den menschlichen Geist wirken. Speziell in der klassischen Feng- Shui – Kompaßschule sind diese Energien in den „Glückssektoren“ des Wohn- und Arbeitsplatzes zu finden.


Diese vier (von insgesamt acht) Sektoren sind ähnlich wie Tortenstücke um den Mittelpunkt des Zimmers, der Wohnung oder des Hauses angeordnet. In ihnen werden die Energien wirksam, die sich nach unserem Geburtsjahr und unseres Auratyps (Yin, Yang oder beides) und der sich daraus ergebenden Wandlungsenergieform (s.u.) ergeben.


So ist ein Sektor besonders günstig zur Verstärkung günstiger Tendenzen, Geschäft, Karriere, guter Ideen und des Eingangs für einen mir wichtigen Raum, z. B. das Arbeitszimmer.


Der zweite Sektor ist besonders gut zum Schlafen und regenerieren. Der dritte Sektor ist gut zum im Reinen mit sich und der Welt sein, also für ein harmonisches Mit und nebeneinander von Innen und außen, Der vierte Sektor ist gut zum Lernen, der Platz der eigenen Wandlungenergie, die hier wirksam und stärkend ist. Hier hat man auch einen guten Draht nach oben und kann hier sich selbst und seine Spiritualität ausdrücken.

Wandlungsenergien

Jede/r von uns unterliegt einer bestimmten der insgesamt fünf chinesischen Wandlungsenergien. Manchmal werden diese auch als die fünf Elemente bezeichnet: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Diese nähren, stärken, erschöpfen, schwächen oder verdrängen sich, sodaß hier -besonders auch in der traditionellen chinesischen Medizin -TCM-ganz gezielt Aussagen getroffen werden können, was dem/der Einzelnen nun individuell guttut und was nicht.. Sie üben somit auf das einzelne Biosystem je nach ihrer Stärke und Intensität, der Wechselwirkung mit den anderen Wandlungsenergien im Raum und von derjeweiligen individuellen Typenzugehörigkeit ganz unterschiedliche Auswirkungen auf uns aus. Wenn sich alle fünf Wandlungsenergien im inneren oder äußeren Raum befinden, kann man von einem Gleichgewicht der Kräfte oder auch von einem harmonischen Ganzen sprechen. Andererseits kann man natürlich auch ganz gezielt Räume für ganz bestimmte Aktivitäten durch das Hervorheben einer entsprechenden Wandlungsenergie nutzen.